Google Maps Version von GOT, die Serie im Look der 80er und die Ausstellung in BErlin

Seit ende April die fünfte Staffel von Game of Thrones angelaufen ist, sorgt das HBO-Zugpferd wieder für jede menge Wirbel im Netz. Auch ein neuer Rekord wurde aufgestellt, der bei den Machern allerdigns nicht für große Jubelstürme sorgen dürfte. Die fünfte Folge der aktuellen Staffel wurde innerhalb der ersten zwölf (!) Stunden über 2,2 Millionen Mal illegal heruntergeladen. Um euch die Wartezeit bis zur Ausstrahlung der nächsten Folge zu versüßen, habe ich euch ein paar spannende Themen rund um die Welt von Game of Thrones zusammengestellt.

Per Google Maps Reiseführer durch die Königslande

Ein Reddit-User namens Selvag hat für alle Fans eine praktische Lösung um sich in der Welt von Schöpfer R. R. Martin übersichtlich zu orientieren. Seine Karte im Google-Maps-Style ist der perfekte Reiseführer durch die Sieben Königslande. Von der schwarzen Festung im Norden zum Dorne am Sommermeer von Westeros bis hin zur roten Wüste ist alles detailliert illustriert.

Der Designer Selvag hat die Karte, nach eigener Aussage, mit Hilfe der Programme Adobe Illustrator und Photoshop erstellt. Leider gibt es (noch?) kein passendes Interface für Google Maps, wie es z.B. am 1. April diesen Jahres mit der Pacman-Version der Fall war. Ob Google für diese Darstellung der Karte eine Genehmigung erteilt hat, bleibt allerdings fraglich.

Westeros Karte

Im Shop Etsy könnt ihr die Karte sogar in physischer Form online bestellen.

Back in the 80s – so hätte die Serie in den 80ern ausgesehen

Internet-Memes und andere kreative Entwürfe über unsere Helden, Lords, Ladies, Bauern und Wildlinge boomen immer mehr und überfluten fast schon sämtliche soziale Netzwerke und andere Portale. Ein besonders gelungener Wurf gelang  dem Fan Mikolaj Birek. Er hat der Serie einen nostalgischen 80er-Jahre Anstrich verpasst. Mit passenden Synthesizer-Klängen und dem Krisel-Effekt alter VHS-Kassetten wirkt der Clip so realistisch, dass man sich durchaus gut vorstellen kann, dass Game of Thrones vor rund 20 Jahren so über unsere Röhrenfernseher geflimmert hätte.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

GoT-Ausstellung in Berlin

Für die Ultras der GoT-Fangemeinde gab es diese Woche in Berlin fünf Tage lang (13. bis 17. Mai) die Möglichkeit, die offizielle Ausstellung der HBO-Serie zu besuchen. Da auch hierzulande die Fangemeinde rießig ist, waren die 10.000 verfügbaren Tickets, die kostenlos bestellt werden konnten, bereits nach 24 Minuten vergriffen. In der Ausstellung sind die Highlights von Game of Thrones virtuell und vierdimensional erlebbar. So sollten sich die Besucher direkt in das Geschehen hineinversetzen können.

Dieses Video ansehen auf YouTube.