Producer-Talent aus Köln mit erster EP

DJ Heroin kümmert sich aktuell hauptsächlich um den deutschen Sound des Swag Mobs-Ablegers um LGoony (gehört zur Gang um Money Boy?). Als Produzent steht er natürlich klar im Hintergrund, doch für seine Beats hat der Kölner viel mehr Aufmerksamkeit verdient.

Seine aktuellen Trap-Instrumentals halten meiner Meinung nach locker mit gängigen Ami-Produktionen mit. Durch den Einsatz neuer Samples und Synthis klingt das Ganze sogar um einiges fresher. Seine Instrumentals findet man u.a. auf Werken von LGoony, Crack Ignaz und WWWINGS.


LGoony & Crack Ignaz – Oida WOW

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Erste eigene EP und Videoauskopplung

Mit „Enemy Territory“ hat Dj Heroin vor kurzem seine erste Producer-EP veröffentlicht. Released wird über das noch junge Berliner Label „Live from Earth“, über das auch Yung Hurn veröffentlicht. Nach einigen Free-Tapes (Soundcloud) stellt die Produzenten-Platte das erste kommerzielle Release des Labels dar. Enemy Territory kann aber auch kostenlos über SoundCloud gestreamt werden.

Seinen Instrumental-Song „Wirehead“ kann man bereits seit Anfang des Jahres hören, jetzt wurde von Ruben N. Meier auch ein Video zum Titel gedreht.

Dj Heroin – Wirehead

Dieses Video ansehen auf YouTube.

LGoony – Wasser

Dieses Video ansehen auf YouTube.

DJ Heroin – Enemy Territory